FOTO VON KACHEL, AZULEJOS, AMÁLIA, LISSABON (PORTUGAL)
FOTO VON STRASSENPFLASTER, LISSABON (PORTUGAL)
FOTO VON STRASSENBILD, LISSABON (PORTUGAL)

Kulturräume und Museen

In Lissabon wird KULTUR groß geschrieben. Und so gibt es unzählige Museen, Live-Verstaltungen und Events. Wenn du kulturelle Vorlieben hast, wirst du dir das Passende für deinen Geschmack raussuchen. Wer Fernando Pessoa mag, geht ins Fernando-Pessoa-Haus. Wer die Malerei von Arpad Szena liebt, besucht das Museum in Amoreiras. Ich möchte mich auf drei Orte beschränken, die ich interessant finde.

 

Museu de Azulejos

Etliche Hausfassaden in Portugal sind mit Kachelgemälden verziert. Ganze Kunstwerke spannen sich so von einer Hausecke zur anderen. Das Bemalen von Kacheln (=Azulejos) gilt in Portugal als hohe Kunst. Deshalb liegt es nahe, ein Azulejo-Museum zu betreiben, das dieses Handwerk würdigt. Über mehrere Etagen findest du hier kleinteilige Motive, aber auch ganze Panoramen über etliche Meter wie zum Beispiel die blau-weiß gehaltene Silhouette von Lissabon.

Obwohl es außerhalb des Zentrum weit hinter dem Bahnhof Santa Apolónia liegt und nur mit dem Bus zu erreichen ist, lohnt es in meinen Augen einen Besuch. Wenn du genügend Kachelbilder bewundert hast, kannst du in dem schönen Innenhof eine Kleinigkeit essen oder dir die Zeit bei Kaffee und Kuchen vertreiben.

 

Centro Cultural de Belém (CCB)

Dieses aus schönen Granitsteinen in Belém errichte Bauwerk liegt am Ende des großen Parks und in der Nähe des Hieronymus-Klosters. Ich habe im CCB schon einige vorzügliche Ausstellungen vor allem von FotografInnen gesehen. Hier wird auch zeitgenössische Kunst angeboten. Es laufen immer mehrere Ausstellungen gleichzeitig. Es gibt das Café Quadrante und eine Kantine, in der Essen zu moderaten Preisen serviert wird. Man kann auch draußen sitzen und bei einem Rundgang durch die kleine Grünanlage auf den Tejo schauen und gucken, ob sich Lissabon bedrohliche Schiffe nähern. In den Sommermonaten finden hier einige Jazz-Konzerte statt. Das CCB hat auch noch einen großen Konzertsaal, in dem viele Musik-Highlights zu bewundern sind. Am besten holst du dir im Tourist-Info die Agenda Cultural, in der alle Veranstaltungen in und um Lissabon aufgeführt sind und einige kurz beschrieben werden. Das Heft erscheint monatlich und ist kostenlos.

 

Fundação Calouste Gulbenkian

Nur ein paar Metro-Stationen (São Sebastião) von Zentrum entfernt liegt dieses interessante Kulturzentrum. Hier kannst du eine permanente Ausstellung zur zeitgenössischen Kunst bewundern und wechselnde zu bestimmten Themen oder von verschiedenen KünstlerInnen. Im Shop gibt es preisgünstige Drucke von einigen der ausgestellten Werke und auch kleine Mitbringsel wie Lesezeichen, Kärtchen oder Poster. Im Veranstaltungssaal finden auch klassische Konzerte, Tanz- und Theateraufführungen statt, die sich allesamt großer Beliebtheit erfreuen. In der Kantine kannst du den Hunger erfolgreich bekämpfen.

Auf dem Gelände gibt es ein Open-Air-Theater, in dem tatsächlich Aufführungen stattfinden. Im Sommer gibt es Jazz-Konzerte zu hören. Wer sich für Jazz interessiert und gerade zu einer Zeit in Lisboa ist, in der diese Konzertreihe stattfindet, sei ausdrücklich ermuntert, sich eine Karte zu kaufen. Ich habe mich wie in einem antiken Amphitheater gefühlt. Auch die Akkustik war wunderbar an jenem Sommerabend, der allerdings schon einige Jahre her ist. Und bitte nicht wundern: Die Leute stellen sich in einer Schlange immer hinten an. Wer zuerst da ist, kommt auch zuerst rein. Ohne großes Gedränge wie in Deutschland. Je mehr Leute das Konzert sehen möchten, desto länger ist logischerweise die Schlange. Sie kann auch um einen ganzen Block gehen.

F P

Fernando Pessoa

Eine kurze Vorstellung des so scharfsinnigen Schriftstellers aus Portugal

L

Linksammlung

Links zu Websites, die ich interessant finde. Du vielleicht ja auch…

N E W S

Neuigkeiten

Wenn es etwas Neues zu berichten gibt, dann steht es hier

Copyright © 2012–2019: PORTANDI e.K. - Andreas Lahn